Villaggio Marinello liegt unterhalb des Vorgebirges der antiken griechisch-römischen Stadt Tindari an der tyrrhenischen Küste Siziliens 60 km von Messina entfernt.
Es hat Mini-Ferienwohnungen, Bungalows, Bar, Restaurant, Supermarkt, Tennis, Tischtennis, Basketball, Volleyball eine Windsurfschule und ein Tauchzentrum.
Die Anlage bietet gemauerte Bungalows mit Küchenzeile, Bad, überdachter und ausgerüsteter Außenveranda zum Draußensitzen, mitten in typisch mediterranen Gärten, und Mini-Ferienwohnungen.
Die Umgebung ist komfortabel und man kann das Leben an der frischen Luft, Entspannung, Sport und Spaß miteinander verbinden.
Dieses Camping- und Feriendorf hat sich vorgenommen, seinen Gäste einen ruhigen und entspannenden Urlaub zu bieten.
Um die Bedingung dafür in einem Klima des unbeschwerten Zusammenlebens schaffen zu können, sind einige Regeln unabdingbar.

ANKUNFT: Um auf das Gelände des Camping- und Feriendorfs zu fahren, braucht es eine Genehmigung von der Direktion. Die Gäste geben am Eingang ihre Personalausweise für die Registrierung ab und erhalten Anweisungen für den Platz oder Unterkunft, die sie bekommen.

Der Aufenthalt in den Bungalows wird bei der Ankunft bezahlt, sodass bei einer vorzeitigen Abfahrt Villaggio Marinello nichts geschuldet wird.

Sobald der Gast die Anlage betritt, nimmt er die Camping- und Feriendorfordnung an und wird sie vollständig einhalten, er akzeptiert die Preise und die vertraglichen Zahlungsbedingungen.

Minderjährige ohne Begleitung von mindestens einem Elternteil für den gesamten Aufenthalt sind nicht zugelassen.

Die Bungalows werden nach 16 Uhr am Ankunftstag übergeben und dürfen nicht von mehr Personen belegt werden, als Betten zur Verfügung stehen.

Bevor sie die Bungalows ausgehändigt bekommen, müssen die Gäste eine Kaution von 100,00 € pro Bungalow bezahlen, unterschreiben, dass sie die Camping- und Feriendorfordnung gelesen haben, und das Übergabeprotoll zur Ausstattung des Bungalows unterzeichnen; fehlendes, kaputtes oder andere Abweichungen vom Inventar müssen innerhalb von 24 Stunden an der Rezeption gemeldet werden, ansonsten werden die Schäden oder fehlendes Inventar berechnet.

Beim Eingang wird ein Auto Pass ausgestellt, den man gut sichtbar in sein Fahrzeug legen muss, da er als Pass für den Zugang zum Feriendorf dient.

ABFAHRT:Die Gäste werden gebeten, die Bungalows am Morgen zu räumen: Sie müssen spätestens um 10.00 Uhr am Abfahrtstag frei sein; die Stellplätze müssen am Abfahrtstag spätestens bis um 12:00 geräumt worden sein. Andernfalls wird eine weitere Nacht zum normalen Tarif berechnet.

Bevor der Gast den Bungalow verlässt, muss er an der Rezeption darum bitten, dass der Zustand des Bungalows und die Vollständigkeit und Unversehrtheit des Inventars kontrolliert werden.

Die Kaution wird mit Abzug von Schäden, Strafen, Rückzahlungen usw. beim Check-Out zurückerstattet.

Wenn der abreisende Gast den Bungalow zu einer Uhrzeit räumt, in der es nicht möglich ist, die Kontrolle durchzuführen, wird die Kaution nach Abzug eventuell berechneter Kosten innerhalb von 30 Tagen zurückerstattet.

WASSER: Wir bitten darum, Wasser so sparsam wie möglich zu gebrauchen und die Wasserhähne sofort nach dem Gebrauch zu schließen, um kein Wasser zu verschwenden.

Es ist verboten, sein Auto, Camper oder Wohnwagen zu waschen.

STROM:

Der Strom wird ausschließlich für die Beleuchtung geliefert.

Es ist strengstens verboten Elektrohaushaltsgeräte zu benutzen, die nicht zum Campen gehören wie große Kühlschränke, Waschmaschinen, elektrische Öfen, Bügeleisen und Haartrockner mit hoher Leistungsaufnahme.

Die Anlage hat 220 Volt.

Für den Stromanschluss und den Stromgebrauch haftet ausschließlich der Camper.

Es ist Pflicht, die von der Direktion zur Verfügung gestellten Geräte, elektrischen Apparate und Schutzvorrichtungen umsichtig zu benutzen.

Es ist verboten, diese Geräte und Schutzvorrichtungen zu entfernen oder zu verändern und Anlagen, die nicht den Anforderungen der geltenden Vorschriften entsprechen und nicht fachgerecht realisiert sind, zu installieren (z.B. Kabel mit offenen Enden, nicht passende Buchsen und Stecker usw.)

Das Personal ist autorisiert ohne Vorankündigung Kabel, Buchsen und Stecker, die nicht den geltenden Vorschriften entsprechen, herauszuziehen.

Das Camping- und Feriendorf haftet in keinem Fall für Störungen oder Unfälle in Verbindung mit dem Gebrauch der elektrischen Anlage.

Der Gast ist dazu angehalten, der Direktion oder dem dafür zuständigen Personal rechtzeitig eventuelle Mängel der Geräte zu melden.

Es ist verboten, in den Boden Gräben oder Löcher zu graben, kochende oder salzige Flüssigkeiten oder Abfälle auf den Boden zu kippen und ein offenes Feuer anzuzünden; es ist außerdem verboten, die Pflanzen, Bäume und Ausrüstungen im Feriendorf zu beschädigen.

Ferner hat jeder Gast die Pflicht, da die Sauberkeit des Feriendorfs auch der guten Erziehung der Gäste anvertraut ist, Papier und Abfälle in die dafür vorgesehen Behälter zu werfen, die Sanitäranlagen nach dem Gebrauch ordentlich und sauber zu hinterlassen, sodass sie vom Nächsten benutzt werden können.

Papier und Abfälle müssen in die dafür vorgesehen Behälter geworfen werden.

RUHE:Die Spielgeräte und andere Geräte sind auf eigene Gefahr und Verantwortung zu benutzen.
Die Sportplätze sind für alle Gäste von 9 Uhr bis 13 Uhr und von 16 Uhr bis 19 Uhr frei zugänglich.
Minderjährige müssen bei der Benutzung der verschiedenen Geräte und in den Toiletten begleitet werden.
Eltern haften für ihre Kinder.
Die Direktion lehnt jede Verantwortung dazu ab.

Von 14 Uhr bis 16 Uhr und von 24 Uhr bis 7 Uhr ist die Nutzung von Radios und audiovisuellen Geräten sowie jede Art von Lärm, der die Ruhe der anderen Gäste stören kann, verboten.

Während der anderen Stunden wird darum gebeten, unnötigen Lärm zu vermeiden.

Wer die Ruhe stört, muss das Feriendorf verlassen.

Besucher sind nach der Hinterlegung eines Ausweises und Zahlung eines Tagessatzes mit der Genehmigung der Direktion zugelassen.

Der Ausweis wird dem Besucher beim Verlassen des Feriendorfes wieder herausgegeben.

Die Direktion haftet nicht für Unfälle durch den Verkehr oder beim Parken der  

Fahrzeuge und übernimmt keine Haftung für Sach- und/oder Personenschäden, vor allem für Verletzungen von Kindern durch Unvorsichtigkeit und/oder Nachlässigkeit.

Jeder Gast ist angehalten, auf seine Besitztümer zu achten. Das Feriendorf haftet nicht bei Verlust und/oder Diebstahl von Wertgegenständen oder Bargeld.

Haustiere sind zugelassen unter der Voraussetzung, dass sie einen Impfpass haben, an der Leine gehalten werden, eventuell einen Maulkorb haben, und bei Abwesenheit des Besitzers niemanden stören.

Es ist absolut verboten, die Exkremente der Tiere auf dem Boden zu lassen und die Besitzer sind gehalten, Exkremente ihrer Tiere zu entsorgen.

Sie dürfen auf keinen Fall mit in den Supermarkt, die Bar, das Restaurant und in die Büroräume genommen werden. Die Besitzer haften für eventuelle Sach- und/oder Personenschäden durch ihre Tiere.

Im Juli und August sind keine Hunde zugelassen.

Reservierungen & Stornierungen

RESERVIERUNGEN: Reservierungen von Bungalows und Wohnwagen-Stellplätzen (nach Annahme der Direktion) werden mit der Zahlung einer Kaution in Höhe von 30% und 10 % des Gesamtbetrags wirksam.
Der gesamte Restbetrag muss bei der Ankunft im Camping- und Feriendorf gezahlt werden.
Der gebuchte Zeitraum ist verbindlich für beide Seiten und bei vorzeitiger Abfahrt muss für den gesamten gebuchten Zeitraum gezahlt werden.

 

STORNIERUNGEN: Bei Stornierungen, die bei der Direktion bis zu 15 Tagen vor dem Beginn des gebuchten Zeitraums durchgeführt werden, hat der Gast Anspruch auf Rückzahlung von 50 % der überwiesenen Kaution und 25%, wenn die Stornierung in den zwei Wochen bis zu 5 Tage vor dem gebuchten Zeitraum erfolgt.
Es gibt keinen Anspruch auf Rückerstattung, wenn die Reservierung nach dem fünften Tag storniert wird.
Die Nichtbeachtung der aufgelisteten Regeln und ein Verhalten, das die Harmonie und ein ziviles Zusammenleben im Camping- und Feriendorf stört kann drastische Maßnahmen gegenüber den Verantwortlichen bis hin zur unmittelbaren Entfernung aus dem Camping- und Feriendorf zur Folge haben.

Das Personal ist autorisiert, dafür zu sorgen, dass die Camping- und Feriendorfordnung eingehalten wird, und der Direktion alle zu melden, die sich nicht an sie halten.
Wer gegen die Regeln verstößt, muss das Feriendorf sofort verlassen.